• Deutsch
  • Niederländisch
  • Englisch
  • Französisch
  • Italienisch
  • Spanisch
  • Polnisch

Hl. Messe mit dem Bischof der Diözese Haarlem-Amsterdam, Msgr. Jan Hendriks, in der Kapelle der Frau aller Völker

Mit Freude und Dankbarkeit durfte der Rektor der Kapelle, P. Gabriel Heinzelmann, Bischof Jan Hendriks am 17. Januar 2021 zu Beginn der Hl. Messe in der Kapelle der Frau aller Völker begrüßen. Es war der Wunsch des Bischofs, beiden Sonntagsmessen als Hauptzelebrant vorzustehen. Er dankte den Gläubigen für ihre Treue und zeigte großes Verständnis für ihren Schmerz angesichts der Entwicklungen in Bezug auf die Frau aller Völker. Dann bestätigte er ihnen, dass die Kongregation für die Glaubenslehre trotz des negativen Urteils auch wohlwollende Worte für die Verehrung Mariens als Frau und Mutter aller Völker gefunden hat und dass mit dem Segen der Kirche die Verbreitung des Bildes und des Gebetes weiterhin geschehen kann und auch Gebetstage stattfinden dürfen.
Bischof Hendriks ermutigte die aufmerksamen Zuhörer: „Wenn Sie Fragen haben, dürfen Sie sich vertrauensvoll an die Priester oder Schwestern der Familie Mariens oder auch direkt an mich wenden.“
Seine Anwesenheit und seine ermutigenden Worte haben unsere internationale Gemeinde hier in Amsterdam wirklich getröstet und neuen Mut gegeben, sich weiterhin für die Verehrung der Mutter aller Völker einzusetzen.

Am Ende der Hl. Messe durfte P. Gabriel Bischof Jan Hendriks eine Mappe mit Zeugnissen von Kardinälen, Bischöfen, Priestern und Gläubigen über das Gnadenwirken der Gottesmutter als Frau aller Völker überreichen, in denen, wie es die Glaubenskongregation fordert, kein Bezug auf die Botschaften und Erscheinungen genommen wird. Darüber freute sich Bischof Hendriks sichtlich.